WAS IST EIGENTLICH WORDPRESS?

Mit WordPress kann man ganz einfach, ohne technische Vorkenntnisse, Blogs und Webseiten erstellen

WordPress ist das weltweit am stärksten verbreitete System (CMS = Content Management System) um Blogs und Webseiten zu erstellen und zu verwalten. Statistiken nach soll es unter allen CMS einen Marktanteil von über 60 Prozent einnehmen. Auch in Luxemburg erfreut es sich großer Beliebtheit. Ehemals wurde WordPress als Software für Blogs konstruiert. Über die Jahre entwickelte es sich jedoch zu einem eindrucksvollen Content Management System. Es wird für Blogs, Portfolios, Foren oder sogar Onlineshops genutzt.
Realisierbar werden die vielen Verwendungsmöglichkeiten durch die unkomplizierte Bedienung von WordPress, ebenso aber durch die riesige Auswahl an Erweiterungen (Plugins) und Themes (Templates). Viele der Plugins und Themes sind kostenfrei, ebenso WordPress selbst. So kann man ohne großes Budget eine umfangreiche Webseite aufbauen.
Durch die stetige Weiterentwicklung von Plugins und Themes entwickelt sich WordPress zu einem verlässlichen Alleskönner. Selbst Onlineshops lassen sich mit WordPress umsetzen. Für solche Anwendungen wird z. B. das bekannte und in der Basis-Version kostenfreie Plugin WooCommerce verwendet.
Daneben lässt sich WordPress auch gut für die Webseite eines Unternehmens verwenden, ebenso als Portfolio. Zuletzt gibt es weiterhin die wichtige und bekannte Verwendung als Blog. All das wird mit zusätzlichen Themes und Plugins möglich.

Themes und Plugins für noch mehr Funktionen

Offiziell führt WordPress in seiner Datenbank über 35.000 Plugins und mehr als 2.900 Themes. Diese Basis ist eine wertvolle Hilfe auf dem Weg zur eigenen Seite. Die Plugins erlauben unter anderem die Analyse der Besucher, Performanceoptimierungen, Verbessern der Benutzerverwaltung oder auch die automatische Einblendung von Werbebannern.
In Bezug auf Themes hat sich, bei höheren Anforderungen, die Suche nach Premium-Themes (kostenpflichtigen Designs) bewährt. Allein die Theme-Datenbank Themeforest führt über 4.900 Themes, Mojo-Themes kommt auf über 1.000. Weitere Designs werden auf vielen Webseiten von Designern und Programmierern bereitgestellt.

WELTWEIT

Mit über 60 Prozent Marktanteil bei den Content Management Systemen ist WordPress marktführend. Weltweit wird WordPress täglich installiert und verwendet

PLUGINS

Über 35.000 Plugins zählt das offizielle WordPress-Plugin-Verzeichnis. Daneben gibt es viele dort nicht eingetragene Erweiterungen – teilweise kostenpflichtig, in der Regel jedoch kostenfrei.

ZAHLREICHE THEMES

Mit der großen Auswahl an Themes ist WordPress an beinahe jede gewünschte Optik anpassbar. Egal ob das Thema Industrie, Sport, News oder Ratgeber ist.

VIELSEITIG

WordPress lässt sich nicht nur für Blogs nutzen. Unterstützt werden, dank praktischer Plugins, auch Onlineshops oder Portfolios.
WordPress wartet mit der unkomplizierten 5-Minuten-Installation auf, die wir gerne für Sie übernehmen.

Blog oder Website?

Für einen Internetauftritt werden die unterschiedlichsten Begriffe synonym verwendet: Oft spricht man von einer Homepage, andere verwenden die Begriffe Webseite oder Website und vielerorts stolpert man auch über einen Blog. Doch meistens meinen alle das Gleiche! Wie kommt das und was ist nun richtig?

Homepage vs. Website

Umgangssprachlich verwenden wir im Deutschen für eine Webpräsenz überwiegend den Begriff ‚Homepage‘. Nimmt man das englische Wort Homepage wörtlich (Home = Heim, Zuhause, Ausgangsposition; Page = Seite), kann man es am besten mit Einstiegsseite oder kurz *Startseite* übersetzen, also einer zentralen Komponente eines Internetauftritts. Wieso Homepage/Startseite nun synonym für den gesamten Auftritt verwendet wird, kann man nur mutmaßen. Vielleicht hat sich der Begriff Homepage zu einer Zeit eingebürgert, als die Internetauftritte mehrheitlich nur aus einer einzigen oder sehr wenigen Seiten bestanden? Man weiß es nicht.
Das ebenfalls englische Wort ‚Website‘ setzt sich zusammen aus ‚Web‘ – die Kurzform für World Wide Web (weltweites Netz) und ‚Site‘ (Ort, Stätte, Ausführungsort u.a.), also einem Ort oder Auftritt im Web. Entsprechend haben wir uns bei luxblogger.com entschieden, bei einem Internetauftritt überwiegend von ‚Website‘ zu sprechen und die Startseite als Homepage zu bezeichnen.

Website vs. Blog

Das Word Blog ist die Kurzform für Web-Log, eine Kombination aus Web (s.o.) und Log für Logbuch. Ein Blog ist eine Art Tagebuch, bei dem der ‚*Blogger*‘ in chronologischer Reihenfolge aktuelle Beiträge schreibt. Was ursprünglich tatsächlich überwiegend persönliche Tagebucheinträge waren, hat sich mittlerweile häufig zu einem ‚Journal‘ weiterentwickelt, in dem auch viele Unternehmer und Unternehmen Aktuelles oder News verbreiten. In den letzten Jahren haben Blogs einen sehr großen Einfluss auf die Entwicklung des Internets gehabt.
In den USA unterscheidet man kaum noch zwischen Blog und Website. So stößt man in der englischen Version von WordPress – dem weltweit beliebtesten ‚Betriebssystem‘ für Websites – nicht mehr auf den Begriff Blog, sondern nur noch auf ‚Sites‘ (die Amis streichen sogar schon das ‚Web‘ von Websites!). Das ist deswegen so erstaunlich, weil WordPress seinen Ursprung als beliebteste Blogger-Lösung hat. Witzigerweise sind die Übersetzer der deutschen Version von WordPress viel konservativer! Sie beharren darauf, dass WordPress eine Software für Blogs ist :-). Im Trend verschmelzen Blogs immer mehr zu einem unverzichtbaren Bestandteil einer modernen Website. Dabei ist es egal, ob es sich bei den Webpräsenzen um die von Hobbybloger, Freiberufler oder Unternehmen handeln, die über das Internet auf sich aufmerksam machen wollen.

WAS IST HOSTING ?

Wenn Sie darüber nachgedacht haben ein Blog zu starten, haben Sie wahrscheinlich die Begriffe von Gratis Blogging-Plattform wie WordPress.com und selbst gehosteten Blog gehört.

Aber was ist ein selbst gehosteten Blog und was ist eine gratis Blogging Plattform?

Eine kostenlose Blogging – Plattform ist genau das was es aussagt: es ein Konto bei dem sie sich anmelden , und sie erhalten kostenlos eine Internet-Adresse (in diesem Falle ein Subdomain) und können weiterhin kostenlos, mit einem CMS wie WordPress, Ihre Website einrichten. So können Sie Ihren Blog oder Website mit WordPress.com oder auch luxblogger.com starten.

Vorteile eines kostenlosen Blogs

  1. Es gibt keine anfänglichen Anlaufkosten.
  2. Sie brauchen keinen Domain-Namen zu kaufen, ihre Internetadresse wird wie folgt aussehen: ihrdomainname.wordpress.com oder www.ihrdomainname.luxblogger.com .
  3. Kostenlose Programme wie WordPress sind einfach ohne grosses Website-Design-Können einzurichten und zu pflegen.

Nachteile eines kostenlosen Blogs

  1. Wenn Sie schon einen bezahlten Domainnamen haben, den sie benutzen wollen, wird der einfach an die WordPress-Adresse angehängt (siehe oben 2.)
  2. Kostenlose Blogs erscheinen weniger professionell als selbst-gehostete Blogs
  3. Sie haben weniger Kontrolle über Ihr Blog. Zum Beispiel wenn Sie Ihren Blog mit der WordPress-Software selbst hosten, können Sie Plugins installieren um ihre Website-Funktionen zu erweitern. Bei einem kostenlosen WordPress-Blog ist das nicht möglich, die Sie nur ein paar begrenzte Möglichkeiten für Plugins und Themes haben. *)
  4. Sie haben eine begrenzte Menge an Bandbreite, Videozeit und Speicherplatz.
  5. Bei Gratis Blog-Plattformen ist Werbung nicht erlaubt, sie können also kein Geld mit Bloggen verdienen.

*) Diesen Nachteil haben Sie bei luxblogger.com nicht.

In unseren WordPress-Kursen werden wir Sie bestens, ihren Bedürfnissen nach, orientieren